Wenn wir genug Kraft haben, können wir damit tun was immer wir wollen.

 

Die Stabilität unseres Körpers entwickelt sich am höchsten Widerstand dem wir regelmässig ausgesetzt sind. Die Bruchlast von Sehnen, Bändern, Muskelfasern und Knochen erhöht sich mit zunehmendem Trainingsgewicht, Regelmäßigkeit und Dauer, über ein ganzes Leben hinweg. Krafttraining ist auch für unsere Organe das beste Training um deren Funktionsfähigkeit unabhängig vom Alter zu erhalten. Deren Aufgabe ist es, den Muskel mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen.

 

Gelegentlich berichte ich auf dieser Seite, über meine Erfahrung mit Krafttraining. 42 Jahre regelmässiges Training der Muskulatur haben mir Kraft und Gesund erhalten. Im Gegensatz zu Sport und Ausdauertraining, hat Krafttraining den Vorteil, dass es keine Abnützung und keinen Abbau im Körper bewirkt. Das Gegenteil ist der Fall. Hoch intensives Krafttraining ist die beste Trainingsform unseren Körper ein Leben lang funktionstüchtig zu erhalten. Unabhängig vom Alter.

In unserem Körper findet ein konstanter Auf- und Abbau von Körperzellen statt. Ab ca. 25 Jahren überwiegt der Abbau der Zellen und wir altern. Die wichtige Frage für unsere Gesundheit lautet. "Womit kann ein Aufbau neuer Zellen in unserem Körper aktiviert werden"? Aktuelle Resultate aus Wissenschaft und Forschung bestätigen, womit wir in einem Keller voller Hanteln 1975 angefangen haben.

Krafttraining ist das beste Mittel unseren Körper ein leben lang Funktionstüchtig zu erhalten.

Wenn ich meine alten Trainingsprogramme mit den heutigen vergleiche bin ich mit 60 Jahren stärker als ich es im Alter von 20 war. In dieser Zeitspanne habe ich mehrere Generationen Trainingsgeräte verwendet. Kraftkurve und Übersetzung sind nicht 1:1 vergleichbar. Aber Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, wie Klimmzüge und Barrenstützen sind ein gutes Mass über Jahrzehnte hinweg. Die wichtigsten Übungen überhaupt. Denn sie bringen die Kraft ins richtige Verhältnis zum Körpergewicht und wer sie ein lebenlang ausführen kann, hat kein Problem mit Übergewicht. Mit dem Essen richtet man sich ein, wie die Vögel. Nur soviel, dass wir noch fliegen können und nicht selbst gefressen werden.

Wenn man mit Krafttraining beginnt spürt man nach kurzer Zeit einen kleinen Erfolg. Etwas Muskelkater, etwas mehr Gewicht usw. Jetzt unbedingt dranbleiben, für den Rest des Lebens. Der wahre Erfolg stellt sich nach Jahrzehnten der Kontinuität ein. Unser Körper ist entsprechend dem Bauplan unserer Gene, für den Widerstand auf unserem Planeten gebaut. Erhöhen wir die Erdanziehungskraft, verstärkt sich unser Körper.

Krafttraining ist das beste Mittel diesen Widerstand so zu erhöhen, dass nicht nur der Muskel stärker wird, sondern unser ganzer Körper. Sehnen, Bänder, Knochendichte, usw.. Dazu konditioniert Krafttraining unsere Organe. Diese sind dafür verantwortlich, dass der Muskel unter Belastung die benötigten Brennstoffe erhält, Glucose, Glykogen, ATP usw. . Nach dem Training wird Lactat abgebaut und wieder verstoffwechselt. Dies ist die beste Möglichkeit für eine metabolische Konditionierung. Die gesamte Verstärkung unseres Körperbaus benötigt, ein lebenslanges Training.

Muskeln und Kraft sind gemäss der Programmierung unserer Gene ein teures und wertvolles Gut, womit sparsam umzugehen ist. Weil sie Energie verbrauchen. (Die Evolution hat noch nicht darauf reagiert, dass wir Nahrung im Überfluss haben) Schauen sie sich beim Metzger ein Stück Fleisch an und überlegen sie, wie lange unser Körper braucht, um diese Masse, Zelle für Zelle aufzubauen. Haben sie einmal Kraft und Muskelmasse aufgebaut, gilt es diese zu erhalten. Nur so profitieren sie ein Leben lang davon.

Ausdauertraining ist keine Option. Das Gegenteil ist der Fall. Währt Ausdauertraining zu lange wird wertvolles Muskelgewebe verstoffwechselt und abgebaut. Zudem besteht das Risiko einer erhöhten Abnützung des Körpers. Die Intensität ist zu gering um den Aufbau im Körper zu aktivieren. Das Risiko für Sportverletzungen mit Langzeitschäden ist eng Verbunden mit Ausdauersportarten. Krafttraining ist tatsächlich die beste Trainingsform, um unseren Körper lebenslang funktionstüchtig zu erhalten. Denn nur damit aktiviert man nach jedem Training den Zellaufbau im Körper.

Nach dem Training gleicht unser Körper einer riesigen Baustelle. Das verbrauchte Glykogen im Muskel wird von den Organen produziert und in Muskel und Leber bereitgestellt. Im ganzen Körper beginnt der Zellaufbau. Verletzte Muskelzellen (Muskelkater) werden abgebaut und neue Zellen für neue verstärkte Muskelfasern aufgebaut. Bei langfristigem Training werden neue Zellen für verstärkte Sehnen und Bänder gebildet. Diese brauchen für den Aufbau etwas mehr Zeit als der Muskel selbst.

Nach intensivem Training braucht der Körper Ruhe und Zeit für den Aufbau, um gut erholt im nächsten Training die Leistung steigern zu können. Beim Krafttraining zählt allein die Intensität, nicht die Quantität. Seien sie niemals zufrieden mit ihrem Gewicht. Kämpfen sie um die letzte Wiederholung der Übung. Sobald die Zeit überschritten ist, erhöhen sie das Gewicht. Setzten Sie das Gewicht nie freiwillig ab, erst, wenn der Muskel komplett versagt wird der Reiz für den Aufbau gesetzt. Wechseln Sie ohne Pause zur nächsten Übung. Die Beste Trainingseinrichtung finden Sie bei Kieser Training.

Wollen Sie zuhause trainieren können Sie mit Klimmzügen, Barrenstützen und Kniebeugen 80% der Muskulatur optimal trainieren. Für Klimmzüge und Barrenstützen genügt das eigene Körpergewicht, für die Kniebeugen verwenden Sie einen Rucksack mit einer oder zwei 10 Kg. Hanteln.

Mein Training gibt mir eine ausreichende Kraftreserve, bei allem was ich tue. So komme ich komfortabel durchs Leben. Man kann diesen angenehmen Vorteil nicht erwerben wie ein Luxus Gut. Da hilft kein Arzt und keine Versicherung. Man muss sich die eigene Kraft selbst erarbeiten und nur wer es wirklich verdient hat bekommt einen starken Körper.